Entwicklungsphasen des Weimaraners !

Entwicklungsphasen des Weimaraners

 

 Der Weimaraner durchlebt verschiedene Phasen in seinem Leben.

  • die ersten zwei Wochen nach der Geburt sind die Augen und Ohren geschlossen und der Geruchssinn ist noch nicht ausgeprägt.

  • Ab der zweiten Woche öffnen sich die Augen und Ohren und die Seh -und Hörfähigkeit bildet sich aus.

  • Mit der 4. Woche beginnt eine sehr wichtige Phase im Leben des Weimaraners.
    Was in dieser Zeit versäumt wird ist später schwer wieder gut zu machen. Der Welpe benötigt sehr viel menschlichen Kontakt, Reize durch Alltagsgeräusche , unterschiedliche Materialien für die Geruchs – und Sinneswahrnehmung und den Kontakt zu Artgenossen.   In der sensiblen und prägungsintensiven Zeit zwischen der 4. und 7. Woche , ist es ganz besonders wichtig dem Welpen ein reichhaltiges Angebot zur Verfügung zu stellen. Unter dem Motto "Jugend forscht" , sollen die Welpen ihre kleine Welt spielerisch erkunden können. Mit dieser Prägung erhalten die Welpen einen wichtigen Grundstock für eine positive Entwicklung , Es stärkt ihre Persönlichkeit . 

  • Mit dem Abholen des Welpen beginnt die nächste wichtige Phase.
    Die Sozialisierungsphase von der 8. bis zur 12. Lebenswoche . Es ist die wichtigste Zeit für den Hund und dem neuen Besitzer

  •                                            !!!!!!!

  • Beginnen Sie mit der Erziehung beim Einzug !

    Alles was der Welpe in diesem Abschnitt lernt, prägt sein Leben ! In der Prägungsphase beim Züchter hat er schon viel kennen gelernt und das bringt er in sein neues Zuhause mit . Der neue Besitzer bietet seinem Welpen eine neue Erfahrungswelt , die er erforschen kann. Dazu gehören z.B. : das Kennenlernen von anderen Hunderassen,Katzen und andere Tiere , Autofahren, Leben in der Stadt, andere Menschen mit unterschiedlichem Temperament  (Kinder , Erwachsene, ältere Menschen) usw. Der Welpe lernt viele "Neins" kennen, die wichtig sind , damit er in der "Gesellschaft" gut funktioniert. Grenzen setzen ist für das Leben miteinander eine wichtige Vorraussetzung und das vom ersten Tag an !!!!

  • Eine gute Sozialisierung führt dazu ,dass der Weimaraner gut verträglich mit Menschen und anderen Hunden ist. Auch neuen Dingen und Situationen nicht mit Angst sondern mit Interesse begegnet. Eine liebevolle Konsequenz gehört dazu und viel Geduld.

  • Hat eine gute Sozialisierung durch den Halter und Züchter stattgefunden , dann wurde damit eine gute Vorraussetzung erfüllt , dass sich der Weimaraner gesund entwickeln konnte und weiterhin kann .  Eine wichtige Basis für die Junghundzeit  .

  • Jetzt ist der Junghund etwa 3 bis 7 Monate alt und beginnt damit seinen Platz in der Familie/Rudel zu finden. Seine Grenzen wird er immer wieder austesten. Mit seinem Blick und Charme versucht er zu bestechen, da heisst es konsequent zu bleiben !!!

  • Weimaraner brauchen den Familienanschluss. Er ist sehr anhänglich, verschmust und möchte überall mit dabei sein .

  • Der Weimaraner ist ein schöner , edler  und intelligenter Hund.

    Die Rasse ist aussergewöhnlich , anspruchsvoll und hat besondere und eigenwillige Charakterzüge. Zu beachten ist , dass er eine möglichst artgerechte Auslastung benötigt !! Eine Herausforderung die an den Besitzer gestellt wird . Daher ist die Auseinandersetzung mit der Rasse von grosser Bedeutung  !!

  • Aus dem kleinen Welpen mit den leuchtend blauen Augen wird ein grosser  und fordernder Hund.

  • Da es intelligente und wissbegierige Hunde sind . brauchen sie viel geistiges Futter , Auslauf und menschliche Nähe-

    Überdenken Sie vor der Anschaffung eines Weimaraners......

    ist die Zeit und der Platz vorhanden , um einem jungen , intelligenten , lebhaften und anhänglichem Weimaraner gerecht zu werden ?
    Der Weimaraner braucht eine liebevolle, konsequente Erziehung und Führung, an das er sich orientieren und unterordnen kann. Stellen Sie klare Aufgaben , die er erfüllen kann und soll , und zeigen Sie ein sicheres Verhalten,

  • „ ich bin der Chef“ ,

  • dann werden Sie zusammen ein

  • unschlagbares Team !

 

Der sich spät entwickelnde Weimaraner durchlebt manche Entwicklungsphasen mit unterschiedlicher Intensität . Auch der Zeitpunkt  wann die Phasen statt finden ist später als bei anderen Hunderassen.

Die Trotzphase, Flegelzeit und Pubertät  fordern  die Aufmerksamkeit des Besitzers . Seine Geduld und Konsequenz ist gefragt. !!!!

 
Die Pubertät beim Hund !!!!!! Wie wirkt sie sich aus !!!!!!
Wann setzt die Pubertät ein?
Die Geschlechtsreife setzt beim Hund, je nach Rasse, bereits mit sechs Monaten oder erst mit einem Jahr ein. Bei der Hündin ist sie durch die erste Läufigkeit gekennzeichnet, beim Rüden stellen sich die Übergänge oft fließend dar: Er hebt das Bein beim Pinkeln, interessiert sich zunehmend für Hündinnen und sieht in anderen Rüden immer öfter Rivalen.

 

Abschliessend soll nochmal betont werden, dass die Prägungs und Sozialisierungsphase der Grundstein für das Leben des Hundes darstellt !!

Die Basis für ein ausgefülltes und zufriedenes Miteinander.